Anzeige

paratec-think-vertical

Auf der InSiTa 2018 in Schweinfurt wurde erstmals die Blue Sky Trophäe – eine Auszeichnung für besondere Leistungen zur Mitgliedergewinnung des DFV – verliehen.

Zusätzlich zur Trophäe wurde auch ein Sonderpreis verliehen, der auch kleineren Sprungplätzen/Vereinen die Möglichkeit einer Ehrung für besondere Leistungen und Aktivitäten um den Sport und den Verband geben sollte.

Diesen Preis konnte der FSC-Calw erringen, und wir möchten hier darstellen, wie wir das erreichen konnten.

Unsere erste Aktivität in der Saison 2018 war die Teilnahme (als erster und einziger Fallschimsport-Verein) an der THER- MIK-Messe am 13. + 14.01.18. Es handelt sich hier ursprünglichum eine Messe der Gleitschirm- & Drachenflieger die sich imDHV organisieren. Diese fand im Rahmen der CMT (Cara- van-Motor-Touristik) in der Messe Stuttgart statt und konnte ca. 20.000 Besucher auf die Begleitmesse THERMIK locken. Unser Stand stieß auf großes Interesse, auch und vor allem bei den Besuchern, die ursprünglich nur des Caravanings wegen gekommen waren.

Weiter ging es im April mit 3 Außenlandungen zum „Kimmichwiesen-Open“, einem Tag der offenen Türen der Gewerbetreibenden, Vereine und sonstigen Institutionen unserer Heimatstadt Calw, auch hier herrschte großes öffentliches Interesse.

Den Höhepunkt der Saison stellten aber, wie alle zwei Jahre, die Jugend-Airgames des Baden-Württembergischen Luft- fahrtverbandes (BWLV) dar. Die Beschreibung „Spielplatz der Lüfte“ ist die treffendste Beschreibung, die wir für dieses Ereignis bisher gehört haben. Es handelt sich um ein Jugendlager, auf dem die Teilnehmer gegen eine geringe Gebühr eine ganze Woche lang in alle möglichen Luftsportarten hinein- schnuppern können. So kam jeder Teilnehmer in den Genusseines Segel(-kunst)flugs, Motorflugs, Gleitschirm-Tandem-flugs, Fallschirmsprungs (Static-line), einer Ballonfahrt und sogar eines Rundflugs im Hubschrauber.

Foto: Vici Hirsch

Außerdem wurde ein interessantes Rahmenprogramm mit Besuchen von Oldtimer-Flugzeugen, Vorträgen von Spitzensportlern aus verschiedenen Disziplinen und vielem mehr geboten.

Die Förderung des Verständnisses für den gemeinsam genutzten Luftraum und der Austausch zwischen den Vereinen wurden dabei ganz nebenbei erreicht.

Last but not least fanden Kooperationen im Bereich FS mit dem FSC-Südpfalz aus Schweighofen statt; bis zu 20 Springer von beiden Plätzen trafen sich abwechselnd in Calw und Schweighofen, um gemeinsam Formationssprünge zu machen.

Aus dieser Kooperation ging ein 4er-Team hervor, das erfolgreich (8. Platz FS 4er Einsteiger) an der DM 2018 teilnehmen konnte.

Außerdem fand bereits zum dritten Mal unser Austausch mit dem FSZ Hassfurt statt, der das Ziel hatte, größere Formationssprünge aus zwei Maschinen zu machen. Hierbei wurden wir dieses Jahr leider wetterbedingt ausgebremst, sodass wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause fliegen mussten. Wir freuen uns auf den nächsten Versuch in der kommenden Saison!

Robert Froeschle

Kategorien

Anzeige