Anzeige

paratec-think-vertical

Großartiger Erfolg für Sascha Lasotta vom „PARATEC FACTORY TEAM“
Einen tollen Erfolg konnte der Schongauer Sascha Lasotta auf dem Weltcup der Fallschirmzielspringer im italienischen Belluno für sich verbuchen.
Mit nur 4 cm Zielabweichung aus 7 Sprüngen musste Sascha nur den Athleten Kai Erthel (1. Plz.) und Stefan Wiesner (2. Plz.), beide Sportfördergruppe, den Vortritt lassen.
Lasotta, seit 2020 im Team P.F.T. integriert, zeigte Nerven aus Stahl und sprang trotz teilweise sehr anspruchsvollen Bedingungen weltmeisterlich und bescherte so dem „PARATEC FACTORY TEAM“ die erste Medaille im laufenden Weltcup.
Belluno (ITA) war die 3. Station von den üblichen 6 Weltcups im diesjährigen Weltcupkalender der Zielspringer. Ganze 42!! Teams fanden den Weg zu diesem äußerst beliebten Wettbewerb am Fuße der Dolomiten, der im Rahmen der „PARACHUTE WORLDCUP SERIE 2021“ durchgeführt wurde.
Trotz der vielen, coronabedingten Auflagen für den Veranstalter gelang es diesem wiederum, einen tollen Wettbewerb zu organisieren.
Einzige Wermutstropfen waren, dass nicht alle Athleten durch coronabedingte Reisebeschränkungen anreisen konnten.
„PARATEC FACTORY TEAM“, ein neuer Stern am Zielsprunghimmel?
Zumindest sind die Ziele dieses neu gegründeten Teams sehr ambitioniert. Gerd Brandecker (Fa. PARATEC), Geschäftsmann und ehemaliges Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr in den 80er Jahren entdeckte die Liebe zum Fallschirmzielspringen erneut und so fand sich ein tolles Team zusammen.
Dieses Team rekrutiert sich fast ausschließlich aus ehemaligen SpoFö-Athleten mit einem gemeinsamen Ziel: An so vielen Wettbewerben wie möglich auf nationaler und internationaler Ebene teilzunehmen, das Zielspringen und den Wettkampfsport zu fördern und natürlich die „großen Sportler der Szene ab und an ein bisschen zu ärgern“!
Fortsetzung folgt …
Alle Ergebnisse unter „parawcs.com“

Gerhard „Conan“ Wagner

Kategorien

Anzeige