Anzeige

Als letztes ToDo aus 2020 steht noch die Verleihung der Blue Sky Trophäe auf unserem Zettel. Diese konnten wir leider nicht, wie üblich, auf der letzten InSiTa vergeben, daher holen wir das jetzt im FFX nach. 

Ist zwar nicht ganz so feierlich wie sonst und wir müssen auch sehen, wie die Trophäe an sich übergeben werden kann. Aber auch hier werden wir eine Lösung finden, wie in so vielen Dingen im Jahr 2020.

Auch bei der Auswertung für die Blue Sky Trophäe gab es dieses Mal ein paar Besonderheiten. 

Zum einen haben wir 2020 leider keine Bewerbungen für den Sonderpreis der Blue Sky Trophäe erhalten, daher können wir diesen auch nicht verleihen.

Das ist auch nicht wirklich verwunderlich, dass 2020 keine spektakulären Events durchgeführt wurden. Ich denke, wir waren alle froh, dass wir überhaupt springen konnten.

Hoffen wir mal, das 2021 in dieser Hinsicht besser wird und wir entsprechend wieder Bewerbungen für den Sonderpreis erhalten.

Zum anderen haben wir deutlich die reduzierten Sprungzahlen und dementsprechend geringere Ausbildungszahlen gesehen. Dadurch lagen die Zahlen der gewonnenen Mitglieder aller Kandidaten deutlich näher beieinander als in den vorangegangenen Jahren.

Generell ist die Auswertung der Ausbildungszahlen und Feststellung, welcher Verein am meisten für die Mitgliedergewinnung beisteuert, immer eine schwierige Sache. 

Kleinere Vereine werden es immer schwer haben gegen große Plätze. Einzugsgebiete sind unterschiedlich groß, Kapazitäten und Man-Power auf jedem Platz anders. Und jeder Schüler entscheidet letztendlich selbst, wie er sein Hobby betreiben möchte und ob er dazu in den DFV eintritt. 

Diese Ungleichheit kompensiert – zu einem gewissen Teil – der Sonderpreis, der unabhängig von den oben genannten Kriterien vergeben wird.

Derzeit sind wir Delegierte schon dabei, die Vergabeordnung zu prüfen, neue Auswertungsverfahren zu entwickeln und die Fairness zu verbessern. Einfach ist das nicht, an einige Infos kommen wir nur schwer ran. Und es ist immer zu beachten, in welchem Verhältnis der Aufwand, der jedes Jahr betrieben werden muss, zum Ergebnis steht.

Die Vergabeordnung ist nicht perfekt, das wird sie auch niemals sein. Aber wir hoffen trotzdem, dass die Plätze und Vereine weiterhin in dem Sinne agieren, für den die Blue Sky Trophäe gestiftet wurde, denn darum geht es letztendlich:

„Ansehen, Stärke und Wirkungsmöglichkeiten des Verbandes hängen dabei maßgeblich von der Zahl der Mitglieder ab.

Jedes einzelne Mitglied leistet bereits allein durch seine Verbandszugehörigkeit einen wichtigen Beitrag, um den Organisationsgrad der Fallschirmspringer in Deutschland möglichst hoch zu halten.

Um die Bedeutung der Mitgliederzahl des Verbandes sowie die Werbung neuer Mitglieder zu unterstreichen und dauerhaft im kollektiven Gedächtnis zu verankern, wird ein Wanderpreis eingeführt, die Blue Sky Trophäe …“ (Zitat Vergabeordnung).

Daher im Folgenden die ersten 10 Plätze der Blue Sky Trophäe 2020.

Name

Gewonnene Mitglieder

Platz

TAKE OFF Fallschirmsport Fehrbellin e.V.

36 1

Fallschirmsport Colibri e.V. 20 2

20 2

Skydive Saulgau e.V.

16 3

Air Adventures GmbH

11 4

Fallschirmsport-Club Schwaben e.V.

11 4

Fallschirm-Sport-Zentrum Haßfurt e.V.

11 4

Fallschirmsportclub Münster e.V.

10 7

Aero Fallschirmsport GmbH

10 7

Fallschirmsport-Club Westerstede e.V.

8 9

Fallschirmspringerclub Neustadt/Aisch e.V.

8 9

Die Geschäftsstelle wird sich mit den erstplatzierten in Verbindung setzen.

Für die Delegierten (delegierte@dfv.aero) Sid

Kategorien

Anzeige