Anzeige

paratec-think-vertical

im Fallschirmzielspringen – 12./13. September 2020, Bodenfelde

Auch in schwierigen Zeiten ist die Durchführung einer anspruchsvollen Veranstaltung – trotz vieler Auflagen – machbar. Voraussetzungen sind das Zusammenspiel und die Zusammenarbeit zwischen engagierten Sportlern, Ehrenamtlichen und großzügigen Förderern sowie die wohlmeinende Unterstützung der Entscheidungsträger.

„Raus aufs Land“ – das war die Idee von Klaus Mathies, Fallschirmclub Remscheid, um die Deutsche Meisterschaft 2020 und den Deutschland Cup im Fallschirmzielspringen „zu deichseln“; im Speziellen mit Jürgen Barth aus Peiting, in einer Person Ausrichter, Organisator, EDV-Auswerter und Wettkämpfer.

So trafen sich acht Mannschaften in Bodenfelde im südlichen Niedersachsen am Schul- und Sportzentrum. Die Gemeinde, allen voran der Bürgermeister, begeisterte sich für das Projekt und mühte sich mit unglaublichen Anstrengungen für dessen Realisierung. Er konnte auch die Landrätin des Landkreises Northeim mit ins Boot (pardon ins Gurtzeug) holen, die dann maßgeblich alle Genehmigungen bis auf Landesebene durchboxte und dadurch „die Deutsche“ überhaupt erst ermöglichte.

Der Freitag blieb zunächst Tandemsprüngen vorbehalten. Zwei Bremer Tandemmaster sprangen mit 18 Passagieren, darunter eine 84-jährige Dame, aus dem nagelneuen Airbus Hubschrauber H125. Am Nachmittag konnten sich die Teilnehmer mit dem höchst anspruchsvollen und fordernden Platz vertraut machen. Die besonders windigen Verhältnisse des Weserberglandes sind in der Fliegerei bekannt und schlugen im dritten Durchgang des Wettbewerbs zu, was zu einigen Rejumps führte.

Am Samstag mit fünf Durchgängen und am Sonntag mit drei Durchgängen plus Finale im Einzel kämpfte „Regionalliga mit Champions League“ im fairen Wettkampf um Zentimeter und Platzierung. In welchem Sport gibt es das sonst noch?

Wie zu erwarten, blieb eine Überraschung aus.

GERMAN CHAMPIONSHIPS – TEAM

1. SPORTFÖRDERGRUPPE BW 1 / GER

2. FSV EILENBURG 1 / GER

3. SPORTFÖRDERGRUPPE BW 2 / GER

GERMAN CHAMPIONSHIPS – MALE

1. WIESNER Stefan SPORTFÖRDERGRUPPE BW 1 / GER

2. GRIESHEIMER Robin SPORTFÖRDERGRUPPE BW 1 / GER

3. LASOTTA Sascha PARATEC – FACTORY TEAM / GER

GERMAN CHAMPIONSHIPS – FEMALE

1. GUSTKE Tatjana SPORTFÖRDERGRUPPE BW 2 / GER

2. KLOSTERMANN-MACE Gerda-Maria TEAM B / EUR

3. HECK Laura SPORTFÖRDERGRUPPE BW 2 / GER

GERMAN CHAMPIONSHIPS – JUNIOR

1. GRIESHEIMER Robin SPORTFÖRDERGRUPPE BW 1 / GER

2. KAMMER Nils SPORTFÖRDERGRUPPE BW 2 / GER

3. DIESER Leon SPORTFÖRDERGRUPPE BW 1 / GER

GERMAN CHAMPIONSHIPS – MASTER

1. WAGNER Gerhard PARATEC – FACTORY TEAM / GER

2. HAIBEL Reinhold OFFINO KEMPTEN / GER

3. PFLÜGER Marco FSV EILENBURG 1 / GER

Herzlichen Glückwunsch an die Sportfördergruppe der Bundeswehr zu ihrem souveränen Sieg im Einzel- und Mannschaftswettbewerb und allen teilnehmenden Sportlern und Sportlerinnen ein Dankeschön! Ihr habt alle zusammen die allerbeste Werbung für unseren Sport er-“zielt“!

Jörg Steinbach (DFV Nr. 25)

Kategorien

Anzeige