Anzeige

ALS AUSBILDUNGSBETRIEB RUNDUM VERSICHERT

Endlich geht es los für die neuen Delegierten. Die Einspruchsfrist ist wie erwartet ohne Einsprüche verstrichen, damit sind die Delegierten in ihrem Amt bestätigt. Offizieller Amtsantritt ist der diesjährige Verbandstag am 15. November. Das „Onboarding“ ist aber schon in vollem Gange.
E-Mail-Adressen und -Verteiler müssen erstellt, Kontaktdaten ausgetauscht, Informationen und Dokumente verteilt werden. Bis alles an der richtigen Stelle ist, wird noch ein bisschen Zeit vergehen. Ziel ist es aber, zum Verbandstag alles Wichtige erledigt zu haben.
Danach fehlt nur noch der heiß ersehnte Re-Launch der DFVHome page, auf der auch die Delegierten ihren Bereich erhalten.
Wichtiger als der organisatorische Kram war aber das erste Online-Meeting in der neuen Runde. Dabei ging es zum einen um die Vorbereitung des anstehenden (Online-)Verbandstags und um die aktuellen Themen aus DFV und BKF. Während wir normalweise innerhalb eines Jahres mit immer neuen Themen konfrontiert werden, hat sich 2020 durch Corona einiges verschoben oder konnte nicht bearbeitet werden. Daher war es wichtig, die neuen Delegierten in die Themen einzuführen, Hintergründe zu erläutern und eine Basis zu schaffen, um an den Themen weiterarbeiten zu können.
Zum anderen gab es eine generelle Einführung in die Delegiertenarbeit. Was sind die Aufgabenbereiche, welche Termine stehen an und wie organisieren wir uns? Vor allem der letzte Punkt ist nach den Neuwahlen spannend, da die Karten jedes Mal ein bisschen neu gelegt werden können.
Da wir in den letzten drei Jahren viel daran gearbeitet haben, die Kommunikation und Organisation der Delegierten neu zu definieren und zu erweitern, haben wir hier viele Möglichkeiten, neue Wege und Ansätze zu verfolgen. Wir sind hier noch lange nicht am Status quo.
Dazu zählt aber auch schon unser erstmalig durchgeführtes Online-Meeting (s.o.).
Ich denke, gerade für diejenigen, die zum ersten Mal Delegierte sind, ist es wichtig, vorab einen persönlicheren Kontakt zu den Nasen zu bekommen, mit denen sie die nächsten drei Jahre zusammenarbeiten. Ebenso alle auf einen gemeinsamen Wissensstand zu bringen und abzuholen, um einen reibungslosen Start in die Delegiertenarbeit zu gewährleisten.
Und es kam auch schon eine Menge gutes Feedback, Themen und Vorschläge aus der Runde.
Für mich war dieses Online-Meeting eine sehr gute Erfahrung und ich bin positiv gespannt, wie sich die Delegiertenarbeit in den nächsten drei Jahren entwickelt.
Der Grundstein ist gelegt, der Exit aufgestellt, eigentlich kann es losgehen …!

Für die Delegierten (delegierte@dfv.aero) Sid

Kategorien

Anzeige