Anzeige

take_off_Fallschirmsport

Der Bereich Technik im DFV hat neue Gerätebegleitkarten für die Hauptkappe, Reserven und Gurtzeuge erstellt. Es wurden die Vor- und Nachteile der alten Karten des DFV und Prüferverbandes vereint. In Absprache und Bestätigung durch das LBA, muss die Stückprüfung für die Baugruppen nicht mehr auf der Begleitkarte bestätigt werden. Für die Stückprüfung / Endkontrolle ist alleinig der Hersteller verantwortlich. Der Erstkomplettierer hat nach den Vorgaben der Hersteller der Baugruppen, die Kombtabilitätsprüfung durchzuführen und in einer Prüfung die Lufttüchtigkeit der Baugruppen festzustellen und zu bestätigen.

Wir haben versucht, die Grundeinträge der Baugruppe, die Anzahl der Prüfungen und die Gestaltung zu erneuern. In den Grundeinträgen wurden bei den Gurtzeugen und Reserve die Rubriken Inspektionszyklus und Lebensdauer eingefügt. Für Schulungsbetrieb und für die Halter von Sportsystemen sind weitere Felder eingerichtet worden. Dort könnte z.B. das max. Absprunggewicht eingetragen werden. Bei den Einträgen der Prüfungen und Packungen für die einzelnen Baugruppen wurde die Variante der alten DFV-Karten übernommen. Die Anzahl der Zeilen für die Eintragungen wurde bei allen Baugruppen erhöht.

Es gibt bei den Begleitkarten für die Gurtzeuge eine kleine Tabelle mit den Eintragungen für die Baugruppen, die sich in dem Gurtzeug befinden.

Auf unsere Nachfrage beim technischen Personal wurde mit großer Mehrheit für die farbigen Varianten der einzelnen Karten gestimmt.

Die Karten sind ab jetzt in der Geschäftsstelle erhältlich. Wir werden verständlicherweise die Restbestände der alten Karten zuerst herausgeben.

Alle alten Gerätebegleitkarten des DFVs und des ehemaligen Prüferverbandes behalten ihre Gültigkeit.

Ralf Homuth Technik DFV

Kategorien

Anzeige

HDI-BerufsunfähigkeitsVersicherung