Anzeige

Freifallhelden e.V.: „der herzlichste Dank strahlt aus Kinderaugen“

Bereits 2015 entstand die Idee, die mediale Aufmerksamkeit, die das Fallschirmspringen mit sich bringt, für etwas Gutes zu nutzen. Der Grundgedanke bestand darin, durch Sprünge Spenden zu sammeln, um schwerst- und todkranken Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen. Im April 2017 wurde die Idee in die Tat umgesetzt: „Freifallhelden – ein Glücksfall für Kinder!“ war geboren. Nachdem eine lokale Zeitung einen Artikel darüber veröffentlichte, schlossen sich weitere Springer aus ganz Deutschland dem Projekt an. Auch Unternehmen wurden aufmerksam und erklärten sich bereit, Kooperationsvereinbarungen mit Springern zu schließen, in denen eine kleine Spende je Sprung zugesichert wurde. So sind bereits rund 10.000 Euro Spendengelder zusammengekommen.

Bereits im Sommer konnte der Herzenswunsch des sechsjährigen schwerstkranken Finley erfüllt werden. Der kleine Seehundfan konnte einen Kurzurlaub an der Nordsee mit einer persönlichen Führung durch die Seehundaufzuchtstation erleben und so neue Lebensenergie tanken. Neben einigen kleineren Geschenken und Sprüngen mit den Lieblingskuscheltieren der Kinder trat auch Gerrit in den Blickwinkel der „Freifallhelden“. Der tapfere kleine Kämpfer ist begeisterter Fan der „Minions“. Bei einem Besuch an der Dropzone erlebte Gerrit den Fallschirmsprung eines lebensgroßen Stoff-Minions, der ihm am Boden nach der Landung geschenkt wurde.

Foto: Freifallhelden e.V.

Leider konnte in der Vergangenheit nicht jeder Wunsch rechtzeitig erfüllt werden. So verstarb die kleine Emely im Juni noch vor der Erfüllung ihres Herzenswunsches. Die Trauer der Familie lässt sich nicht mal ansatzweise erahnen – und trotzdem: wir haben die Familie als äußerst liebenswert kennenlernen dürfen, als wir ihr nach der Landung für jedes Familienmitglied eine handgefertigte Puppe aus den Lieblingskleidern von Emely übergeben haben.

Im November 2017 wurde aus dem zunächst einmalig angedachten Projekt ein eingetragener Verein. Hierdurch kann nun jeder aktive Springer oder passive Förderer das Projekt unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag und die Spende je Sprung sind frei wählbar. Ziel ist ein deutschlandweit vernetztes Projekt von Fallschirmspringern mit Herz. – Aktuelles gibt es immer unter facebook.com/freifallhelden.

Björn Stürz

Kategorien

Anzeige

paratec-think-vertical