Anzeige

Firebird goes USA

Firebird, ehemals Performance Variable, ist seit 1995 im Fallschirmgeschäft

Als 2010 Testpiloten für die neuen High-Performance-Schirme gebraucht wurden, hat ein in Eloy ansässiger Freund der Firma, die Firebird USA LLC gegründet und angefangen, hier die Testsprünge und andere Erprobungen durchzuführen.

2015 wurde dann beschlossen, dass Firebird USA die TSOs für die Gurtzeuge und Reserveschirme des deutschen Herstellers übernehmen würde. Nach monatelangem Suchen und Planen wurde dann ein geeigneter Platz in Arizona gefunden. Es wurde sich dazu entschlossen, ein historisches Gebäude in der Innenstadt zu renovieren und die Firma dort anzusiedeln. Der neue Firebird-Hauptsitz ist gerade mal fünf Minuten vom Sprungplatz, Skydive Arizona, entfernt und nach sieben Monate dauernden Arbeiten konnte im April 2017 das Training der Näherinnen und Rigger beginnen. Im Juli wurden dann die fünf TSOs durch die EASA in die USA transferiert und durch die FAA neu erteilt.

Zum heutigen Zeitpunkt werden die Endmontage, die Qualitätskontrolle sowie 80% der Ersatzteile in Eloy hergestellt. Verschiedene Baugruppen des EVO Sport werden aufgrund von CAD- und Lasercutting-Kapazitäten nach wie vor durch deren Partner in der Tschechischen Republik hergestellt und dann in die USA versendet. Das Zuschneiden und Vorfertigen des Tandems wird vorerst noch in Bitburg geschehen, mittelfristig aber ebenfalls auf den tschechischen bzw. US-Standort verlagert.

Die neue Geschäftsführung, das Marketing, der Verkauf sowie neu Entwicklungen kommen in Zukunft direkt aus Eloy. Firebird Deutschland wird für Europa als zentrales Servicezentrum sowie Generalimporteur tätig sein und somit den europäischen Händlern und Kunden das Leben erleichtern.

Neben der Änderung des Corporate Design wurde in 2017 ebenfalls eine enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller des Multicam-Tarnmusters begonnen und die Optionspalette des EVO-Containers erweitert. 2018 werden dann die neuen magnetischen Riserabdeckungen, ein neues Tandemssystem, eine neue Schirmkollektion sowie andere Neuerungen in der Produktpalette eingeführt.

German Engineering, built in the USA.

George Reuter, Geschäftsführer Firebird USA

Kategorien

Anzeige