Anzeige

5 neue süddeutsche Sprunglehrer hat das Land – oder alle Mühen führen zum „Static-line-Lehrer“

Wie schon die vielen Jahre zuvor, startet(e) Paranodon Fallschirmsport Illertissen e.V. mit dem ersten Lehrerlehrgang 2018 bzw. letzten Lehrerlehrgang 2017 in die Saison 2018. Vom 28.10. bis 5.11. und am Wochenende 11./12.11., sowie 18.11. fand zum wiederholten Male ein konventioneller DFV-Fallschirmlehrerkurs in Illertissen statt. Mit Blut, Schweiß und Spucke wurde vertieft, gelernt, geübt, gebrieft, eingewiesen und unterrichtet. Höhepunkt war sicherlich der Pflicht-Static-line-Sprung aus der extra gecharterten DO27 vom Luftsportring aus Laupheim, der den Anwärtern und dem eigens dafür ausgeführten Erstspringerkurs als echter Nostalgiesprung für lange Zeit in Erinnerung bleiben wird. Der Lehrgangsleiter Ande „Andsger“ Trögele, seines Zeichens Schullehrer/Schulleiter, trainierte die Anwärter bis aufs „Zahnfleisch“, mit dem Ziel, ein ordentlicher „Übungsleiter“ bzw. konventionellen DFV-Lehrer zu werden. Am 19.11. war dann die Prüfung, an der die fünf Teilnehmer bei den Prüfungsräten Robert Trögele und Rüdiger Landto auf Herz und Nieren geprüft wurden und schlussendlich mit guten Ergebnissen die Prüfung in Theorie, Praxis sowie die Lehrproben bestanden.
To be continued! Herbst 2018!

Andreas Trögele (Fotos: Paranodon Fallschirmsport Illertissen e.V.)

0 Shares

Categories

Anzeige

paratec-think-vertical