Anzeige

HDI-BerufunfähigkeitsVersicherung

Vom 5. bis 12. August 2018 waren 24 deutsche und französische junge Fallschirmspringer (jüngster Teilnehmer: 17 Jahre jung, ältester: 26) von 16 Dropzones zu Gast beim Fallschirmsportclub-Mecklenburg in Neustadt-Glewe. Zusammen mit sechs Betreuern von zwei Organisationen – DFV Luftsportjugend des DAeC und der FFP (Fédération Francaise de Parachutisme) – erlebten sie eine Woche Fallschirmsprung-Camp des Deutsch-Französischen Jugendwerkes, um die individuellen Fähigkeiten im RW und Freefly zu verbessern; aber auch, um den europäischen Gedanken des Élysée-Vertrages und die Freundschaft zwischen Franzosen und Deutschen leben zu lassen. Die Jugend ist unsere Zukunft, ganz besonders im Sport.

Foto: Ralf Ortmann

Der Wettergott meinte es gut, fast schon zu gut. Statt mit Wind und Wolken musste wegen praller Sonne und 38 Grad hin und wieder wegen thermischer Ablösungen pausiert und am Boden gebrieft und gerollt werden. Aber, Sicherheit geht vor in unserem Sport. Insgesamt wurden 450 Sprünge ohne Verletzungen und mit nur einer Reserve in Formationen verschiedener Größen an den Himmel gezaubert. Von 1-o-1 Coachings bis zum 14er konnte gesprungen werden, was die Teilnehmer lernen wollten. Von- und miteinander.

Auch die Kultur kam nicht zu kurz, ein Besuchstag in Schwerin sowie verschiedene Aufgaben am Boden rundeten dieses 48. Camp ab. Im Jahr 2019 wird das Camp in Frankreich stattfinden.

Kathrin Dummann

Foto: Ralf Ortmann

Kategorien

Anzeige

rainbowsuits indoor outdoor